BÄKO-ÖSTERREICH Generalversammlung

Informationen

Einladung Generalversammlung BÄKO

BÄKO Generalversammlung 2020 & Vortrag 

Leadership. Die Krise als Chance - Oskar Kern

Datum & Ort: 

BÄKO-ÖSTERREICH
Im Südpark 194, 4030 Linz-Pichling

Mittwoch, 29. Juli 2020 / 13:00 Uhr

 

Anmeldung: 

Wir bitten um Ihre Anmeldung bis 22. Juli 2020
Tel: 0043 732 30 57 07 50
Mail: veranstaltungen@baeko.at

 

Anmeldeformular

Reihenfolge

Nachbericht

23. Ordentliche Generalversammlung der BÄKO-ÖSTERREICH e.Gen.

Am Mittwoch, den 29. Juli 2020, fand die 23. Ordentliche Generalversammlung der  BÄKO-ÖSTERREICH e.Gen. in Linz-Pichling statt. Die diesjährige Veranstaltung war aufgrund der derzeitig geltenden Corona-Bestimmungen eine besondere Herausforderung für das BÄKO-Organisationsteam.

Vorstandsvorsitzender KR Leo Jindrak eröffnete die Veranstaltung vor rund 60  Besuchern, die den Abstandsregeln entsprechend im weitläufigen Veranstaltungssaal der BÄKO-ÖSTERREICH Platz nahmen. 

Oskar Kern, Autor, Impulsgeber und Mitglied der Geschäftsführung der Firma Elin begeisterte mit seinem interaktiven Vortrag. Die Zuseher konnten am Smartphone Fragen beantworten und bekamen die Ergebnisse direkt präsentiert. „Was braucht es zur Bewältigung der Herausforderungen in der Zukunft?“, war eine zentrale Frage, die Herr Kern praxisorientiert und vor allem humorvoll beantwortete. 

Anschließend an den  anregenden Vortrag Oscar  Kerns  präsentierten Vorstandsvorsitzender KR Leo Jindrak, Aufsichtsratsvorsitzender Horst Reichartseder, die  BÄKO Geschäftsführer Robert Brandner und Mag. Markus Geres, sowie Steuer – und Wirtschaftsberater Mag. Johannes Pichler die Schwerpunkte des Geschäfts- und Lageberichts für das Geschäftsjahr 2019, dessen Entwicklung mit einer neuerlichen Steigerung des Umsatzes abermals sehr zufriedenstellend war. 

Geschäftsführer Mag. Markus Geres fasste danach die aktuell schwierige Situation im Jahre 2020 zusammen. Die mit 16. März 2020 von der österreichischen Bundesregierung verordneten Corona-Maßnahmen, bescherten selbstverständlich auch der BÄKO maßgebliche Umsatzeinbrüche. Die staatlichen Beschränkungen führten auch zur Absage der traditionellen BÄKO-Frühjahrsmesse, die für Ende April 2020 geplant gewesen wäre. Positiv konnte erwähnt werden, dass das diesjährige IFS Wholesale Audit wiederrum auf höherem Niveau mit 97,94% absolviert wurde. 

Geschäftsführer Robert Brandner erläuterte darauffolgend die Schritte, die  ergriffen wurden, um die BÄKO sicher in die Zukunft führen zu können. Die Sicherung der Liquidität, die Absicherung der Arbeitsplätze, die Sicherstellung der Warenversorgung der BÄKO- Kunden und die Optimierung der Zustell-Logistik waren wichtige Maßnahmen mit denen die Genossenschaft die ersten Krisenmonate wirtschaftlich stabil überstand. Sein Dank galt Vorstandsvorsitzenden KR Leo Jindrak, den Funktionären des Vorstandes und des Aufsichtsrates, dem ehemaligen Geschäftsführer Franz Reischl und den BÄKO-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – die enormen gemeinsamen Anstrengungen ermöglichten die bisher gute Bewältigung der Krise. 

In diesem Jahr standen keine Wahlen in den Vorstand an. Im Aufsichtsrat standen die Funktionäre KR Johann Ehrenberger, DI (FH) Elisabeth Moser und Helmut Buchegger zur Wiederwahl. Der langjährige BÄKO-Funktionär KR Johann Ehrenberger stellte sich nicht mehr der Wahl und wurde von Aufsichtsratsvorsitzenden Horst Reichartseder mit bewegenden Worten verabschiedet und mit der Verleihung des Kleinen Ehrenzeichens in Gold des ÖGV gewürdigt. Zum neuen Stellvertreter des Aufsichtsratsvorsitzenden wurde Markus Resch gewählt.