Die moderne Konditorei: moderne Handwerkskunst - ein emotionales Erlebnis

Informationen

Fantastico

Herwig Gasser und Theresa Mühlegger stellen kreative, zeitgemäße Rezepturen vor und präsentieren Produktionstechniken des modernen Konditoren-Handwerks anhand anschaulicher Beispiele. Neben praktischer Tipps zeigen die beiden, wie Sie Ihre Törtchen zum emotionalen Erlebnis für Ihre Kunden werden lassen und das Handwerk richtig inszenieren. Erleben Sie „Süßes vom Feinsten“.

Datum & Ort: 

28. Jänner 2014, Geschäftsstelle BÄKO Linz

Uhrzeit: 

13:00 - 16:30 Uhr

Anmeldung: 

Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie um Ihre Anmeldung bis 12. Jänner 2015 über das Anmeldeformular.

Inhalt: 
  • Ideenfindung und Produktbeschreibung
  • Produktionstechniken
  • Erlebniswelt für Kunden erschaffen
  • Die Marke des Konditors
  • Die richtige Inszenierung des Handwerks
Kosten: 

Die Kosten für dieses Seminar übernimmt die BÄKO Österreich.

Anmeldeformular

Reihenfolge

Nachbericht

Die Frage, wie man seine Kunden mit süßen Köstlichkeiten verführt, weckte großes Interesse. Und so reisten zahlreiche Teilnehmer aus ganz Österreich an, um am 28. Jänner 2015 beim Seminar „Moderne Handwerkskunst- ein emotionales Erlebnis“ Herwig Gassers Erfolgsrezept zu erfahren. Der Patissier und erfolgreiche Unternehmer stellte gemeinsam mit Theresa Mühlegger kreative, zeitgemäße Rezepturen vor und präsentierte Produktionstechniken des modernen Konditoren-Handwerks. Wohlklingende Beschreibungen der live zubereiteten Törtchen Fantastico, Sweet Maki und Co. ließen den Anwesenden bereits beim Zuhören das Wasser im Munde zusammenlaufen. Zugleich verdeutlichten die praktischen Beispiele seine Philosophie moderne Mehlspeisen mit natürlichen Rohstoffen aus traditionellen Rezepturen heraus zu erschaffen und das Handwerk, wie es einmal war, mit dem heutigen Leben zu verbinden.

Gleich zu Beginn stellte Gasser klar, dass sich ein Konditor bewusst sein müsse, dass er für den Kunden kein normales Lebensmittel erzeugt, sondern ein außergewöhnliches Erlebnis. „Wir wissen, dass wir Luxusprodukte erschaffen, aber es muss kalkulierbar sein. Moderne Instrumente wie Qualitätssicherung, Standardisierung von Abläufen, Reproduzierbarkeit und Marketing sollten keine Fremdworte sein!“
Um den Verkauf des Produkts muss eine emotionale, ehrliche Erlebniswelt aufgebaut werden. Das Entwickeln einer eigenen authentischen Marke und das konsequente Verfolgen einer Linie zur Wiedererkennung stellen für Gasser einen Schlüssel zum Erfolg dar. Ebenso sieht er die Chance zur Differenzierung, die ein so kreatives Handwerk bietet: Frische, Emotionen, ehrliches Handwerk kann die Industrie nicht leisten - und der Gast ist kritischer als je zuvor. Filigrane Dekors, rationell selbst erstellt unterstreichen diese Tatsache optisch für den Kunden. Im Innovationsprozess, erzählt Herwig Gasser, bezieht er das gesamte Team ein bis hin zum Service, wenn neue Kreationen überlegt und erprobt werden. „Geben Sie Verantwortung ab an Ihre Mitarbeiter und belassen Sie diese dort, auch wenn Sie wieder dazu kommen. Die Mitarbeiter danken es Ihnen, wenn Sie ihre Kreativität ausleben dürfen“

Die Verantwortung für die praktische Präsentation ruhte in diesem Fachseminar eindeutig auf Theresa Mühleggers Schultern. Souverän und mit vielen fachlichen Tipps begeisterte sie das Publikum, während sie mit frischen Zutaten und Kräutern vier Spezialitäten des Hauses erschuf. Für die fein duftende Moussen, die zum Einsatz kamen, verriet die Konditorin das Geheimnis der cremigen Konsistenz: „Verwenden Sie Pektine statt Gelatine für eine flaumige, lockere Mousse und bringen Sie wenig Luft in die Masse. Das nimmt den Geschmack.“ Eine Zuschauerin durfte sich auch umgehend von dieser Aussage überzeugen und bekam einen Löffel zum Probieren. Besondere Aufmerksamkeit erregte der luftige Brownieboden, der Bestandteil fast jeder gezeigten Köstlichkeit war. Die schnelle Herstellung und Vielseitigkeit des Einsatzes überraschte die anwesenden Fachleute.

Eine abschließende Botschaft gab Herwig Gasser dem vollbesetzen Saal mit auf den Heimweg: „Wir sollten unsere Kulturgut erhalten und unsere große Geschichte mit Stolz weiterführen. Österreich ist das Land der Mehlspeisen, machen wir etwas daraus! Unsere Aufgabe ist es die Tradition ins Moderne zu bringen!“

Für alle, die Herwig Gassers Törtchen vom Feinsten selbst einmal ausprobieren möchten, steht seine umfangreiche Rezeptdatenbank zur freien Verfügung. Zu finden unter:
http://www.suessesvomfeinsten.eu/rezepte