19. Ordentliche Generalversammlung der BÄKO Österreich

Informationen

Generalversammlung 2016

Anmeldeformular

Reihenfolge

Nachbericht

Am Mittwoch, den 01. Juni 2016 lud die BÄKO Österreich zur 19. Ordentlichen Generalversammlung in die Zentrale in Linz-Pichling ein.

Unter Anwesenheit von über 120 Personen präsentierte Geschäftsführer Dir. Franz Reischl einige Schwerpunkte aus dem Lagebericht. Um künftig Qualität und Lieferkapazität zu gewährleisten, ist die BАKO Österreich bei der Beschaffung von Rohstoffen verstärkt als Direktimporteur tätig.

Der vorzeitige Erwerb des Betriebsgebäudes aus der Leasing-Finanzierung war ein weiterer Meilenstein der BÄKO Geschichte, der 2015 geschrieben wurde.

Das aktuelle IFS-Audit (International – Food –Standard) wurde äuІerst erfolgreich mit einer Bewertung auf höchstem Niveau von 98,46% abgeschlossen.

Die Zertifizierung nach RSPO (Round Table on Sustainable Palm Oil) Standard gewährleistet, dass Palmöl nachweislich unter ökologischen, ökonomischen und sozialen Aspekten nachhaltig erfolgt. Auch die BIO-Audits endeten mit einem hervorragendem Ergebnis.

Die BÄKO Frühjahrsmesse 2016 war ein erfolgreiches Event und wurde wie andere Veranstaltungen von Mitgliedern und Kunden bestens angenommen. Mit vielen weiteren Dienstleistungen bietet die BÄKO Österreich ihren Mitgliedern beste Förderung und Unterstützung.

Das sind die Kernthemen sowie die Geschäftsentwicklung 2015, über die Vorstands-Obmann Kommerzialrat Ing. Wolfgang Maurer, Aufsichtsrat-Vorsitzender Paul Resch, BÄKO Direktor Franz Reischl und Wirtschaftsberater Dr. Norbert Nawratil vor den Genossenschaftsmitgliedern Bericht ablegten. In den nachfolgenden Wahlen konnten Leo Jindrak als Vorstandmitglied und Obmann, Mag. Michael Stuller und Franz Brandl als Vorstandsmitglied, sowie Stefan Lener als Obmann-Stellvertreter einstimmig bestätigt werden.

Vorstands-Obmann Kommerzialrat Ing. Wolfgang Maurer und Wilhelm Moser verabschiedeten sich aus dem Vorstand und stellten sich keiner Wiederwahl. Aufsichtsrat Vorsitzender Paul Resch stellte sich ebenso nicht mehr der Wiederwahl. In der konstituierenden Aufsichtsratssitzung wurde Horst Reichartseder einstimmig zum Vorsitzenden gewählt. Martin Wienerroither wurde neu in den Aufsichtsrat gewählt.

Verbandsanwalt Mag. Christian Pomper vom Österreichischen Genossenschaftsverband würdigte Kommerzialrat Ing. Wolfgang Maurer, Paul Resch und Wilhelm Moser mit Dank und Ehrungen für die großartige Funktionärsarbeit in der BÄKO. Diese bedankten sich in emotionalen Reden bei Ihrer BÄKO, Ihren Frauen und Familien für die Unterstützung.

Peter Becker, Ehrenpräsident des Zentralversandes des deutschen Bäckerhandwerks referierte zum Thema „...was ich noch sagen wollte...“ über die Chancen des backenden Handwerks und würdigte ebenso in anerkennenden Worten die Leistung der Funktionäre in den vergangenen Jahren.

Im Anschluss an die Versammlung legten sich Weinzettl & Rudle ins Zeug und entdeckten neue Seiten an sich und der Welt. Sie polarisierten, stritten, lachten, hinterfragten und gaben Antworten. Mit Ihrem Programm philosophierten sie über Politik, das Glücklichsein, Klischees über Männern und Frauen bis zu deren Beziehungsthemen. Das Publikum war begeistert.