Qualitätsmanagement

Unsere Zertifikate

Die gesetzliche Lage in der Lebensmittelbranche wird immer strenger. Damit auch wir den entsprechenden Standards entsprechen, bemühen wir uns laufend diese nach bestem Wissen und Gewissen zu erfüllen. Um dies auch schwarz auf weiß bestätigen zu können, lässt sich Ihre BÄKO laufend von externen Stellen kontrollieren. Mittlerweile sind wir stolz darauf Ihnen zwei Zertifikate, deren Anforderungen wir mit Bravour erfüllt haben, präsentieren zu können. Dies ist für die BÄKO-Österreich auch ein weiterer Schritt zur erfolgreichen Zukunftssicherung, aber auch für unsere Miteigentümer und Kunden die Garantie, einen leistungsstarken Partner an der Seite zu haben.

BIO-Zertifizierung

BÄKO-BIO. Ihre BÄKO-Österreich beliefert Sie als Bäcker oder Konditor jetzt auch mit Rohstoffen aus kontrolliert biologischem Anbau. Die über uns erhältlichen BIO-Produkte entsprechen allesamt der strengen Verordnung des österreichischen Lebensmittelcodex.
Um offiziell mit Produkten aus kontrolliert biologischem Anbau handeln zu dürfen, hat sich Ihre BÄKO-Österreich dazu entschlossen, sich durch die "Austria Bio Garantie" BIO-zertifizieren zu lassen. Um dieses Zertifikat zu erhalten, muss sich Ihre BÄKO regelmäßigen Kontrollen durch die Austria Bio Garantie unterziehen und eine lückenlose Dokumentation des Warenflusses und Lagerbestandes vorweisen.

IFS-Zertifizierung

Als eines der ersten Logistikunternehmen Österreichs erfüllt die BÄKO-Österreich die strengen Kriterien des IFS Logistic (International Food Standard Logistic). Die BÄKO schaffte die Zertifizierung souverän mit der höchsten Punktezahl (99 Punkte) seit dem dieser Standard in Österreich eingeführt wurde. Diese Punktezahl konnten auch international noch sehr wenige Unternehmen erreichen. Mit dieser Zertifizierung ist der hohe Qualitätsstandard der BÄKO-Österreich nun auch offiziell nach außen dokumentiert. Dies ist für die BÄKO-Österreich auch ein weiterer Schritt zur erfolgreichen Zukunftssicherung, aber auch für unsere Miteigentümer und Kunden die Garantie, einen leistungsstarken Partner an der Seite zu haben.

Der IFS Logistic ist ein neuer, praxisorientierter Standard für die Logistik- und Transportbranche, der zum Ziel hat eine Transparenz über die gesamte Lieferkette zu gewährleisten und somit die bis dato existierende Lücke zwischen Produktion und Handel zu schließen. Bisher galten die Bewegung und Lagerung von Ware noch als Schwachpunkt bei der Qualitätssicherung.

Bereits 2003 wurde vom deutschen und französischen Einzelhandel der IFS Food Standard für Produzenten von Eigenmarken ins Leben gerufen. Da die gesetzlichen Anforderungen aber auch im Transportwesen, nicht zuletzt durch die Bestimmungen der Rückverfolgbarkeit von Gütern (die bei der BÄKO-Österreich bereits seit 2005 mit der Inbetriebnahme des elektronischen Lagerverwaltungssystems gewährleistet wird), immer mehr zunahmen, entschloss man sich auch für diese Branche einheitliche, international gültige Anforderungen zu definieren.

Um diese Zertifizierung zu erhalten, unterzieht sich ein Unternehmen einem jährlichen Audit. 98 Kriterien werden zur Überprüfung herangezogen. Einen besonderen Schwerpunkt legt der IFS Logistic dabei auf die Hygiene bzw. ein vorhandenes und umgesetztes HACCP-System, die Warenwirtschaft (First-in-first-out), die Temperaturführung bei der Kühlung und Tiefkühlung, Sauberkeit und die Rückverfolgbarkeit. Darüber hinaus werden die Verantwortung des Managements, der Umgang mit Korrekturmaßnahmen im Unternehmen sowie die Schulung der Mitarbeiter besonders geprüft.

Diese Kriterien zeigen wie genau ein Unternehmen arbeiten muss um diesen Standard zu erreichen und diesen zu erhalten.
Harald Gärtner, Einkaufsleiter der BÄKO-Österreich, ist überzeugt: „Die Zertifizierung nach IFS-Logistic ist eine große Chance für uns und unsere Kunden. Vor allem aber ist er ein weiterer Schritt in Richtung Produktsicherheit.“